Israel – Wusstest du schon?!

Hier erfährst du Spannendes, Witziges und Neues über Israel, was du vielleicht bisher noch nicht wusstest.

 

שלג בחרמוןVon der Wüste bis zum Skigebiet
Im Brief hast du ja schon erfahren, das Israel sehr vielfältig ist. Jerusalem besteht zum Teil aus sehr alten Gebäuden, Tel Aviv ist dagegen modern. Doch auch die Natur in Israel ist sehr verschieden, obwohl das Land etwa 16 mal kleiner als Deutschland ist.
Fast 60 Prozent, also über die Hälfte des Landes bestehen aus der trockenen Negev-Wüste. Es gibt aber auch Küstengebiete mit wunderschönen Stränden am Meer und Seen wie das Tote Meer und der See Genezareth. Außerdem gibt es in Israel Wälder, Gebirge und die Leute betreiben viel Landwirtschaft. Genauso vielfältig wie die Landschaft kann auch das Wetter sein. In den heißen Monaten wird es über 40 Grad Celsius. Im Winter dagegen kann es ab und zu mal schneien. Am Berg Hermon gibt es daher sogar ein eigenes Ski-Gebiet.

 

FelsendomDer Tempelberg
Bis zu 3000 Jahre reichen die Gerüchte, Mythen und Erzählungen zurück, die sich um den Tempelberg in Jerusalem ranken. Der Ort gilt für die drei Weltreligionen Judentum, Islam und Christentum als Ort von großer Bedeutung. Für Muslime und Juden gilt er sogar als heiliger Ort.

Am Tempelberg befindet sich auch die Klagemauer, von der wir dir schon im Brief erzählt haben. Sie ist der Überrest der beiden jüdischen Tempel, die einst auf dem Tempelberg standen und durch Kriege zerstört wurden. Seit der Zerstörung der Tempel hat die Mauer eine besondere Bedeutung für Juden, denn sie erinnert an die heiligen Hallen, die einmal dort standen.
Heute findest du auf dem Tempelberg die al-Aqsa-Moschee und den Felsendom, den du auch auf dem Foto siehst. Hier soll der Prophet Mohammed in den Himmel aufgefahren sein.

 

different-nationalities-1743392_1920Menschen aus hunderten von Ländern

In Israel leben etwa neun Millionen Israelis, wie die Bürger des Landes heißen. Das sind gerade einmal so viele Menschen wie auch in der nordamerikanischen Stadt New York City leben. Trotzdem wohnen in Israel Menschen aus hunderten von Ländern. Die meisten von ihnen, über sechs Millionen Menschen, sind Juden. Es gilt das sogenannte Rückkehr-Gesetz, dass jeder Jude aus der ganzen Welt nach Israel kommen und hier leben darf. Deswegen findest du hier auch so viele verschiedene Nationalitäten.
Ein weiterer großer Teil der Bevölkerung sind arabische Israelis und Muslime. Ungefähr jeder fünfte Israeli gehört zu dieser Gruppe.
Der Rest der Israelis sind kleine Minderheiten wie zum Beispiel einige Christen, Einwanderer aus vielen Ländern oder die Beduine. Das sind Nomaden, die ohne festen Wohnsitz in der Negev-Wüste leben.
Da es so viele verschiedene Nationalitäten in Israel gibt, sprechen die Einwohner auch viele Sprachen. Früher war die Amtssprache, also die offizielle Sprache des Landes, Arabisch. Mittlerweile ist sie Hebräisch. Dennoch findest du in vielen Städten Schilder und Plakate auf beiden Sprachen.

Hier geht es zurück zum Login-Bereich des Länderbriefes Israel.