Brasilien – Wusstest du schon?!

Hier erfährst du Spannendes, Witziges und Neues über das Land Brasilien, was du vielleicht bisher noch nicht wusstest.
 
Das Amazonas-Gebiet und die Ureinwohner Brasiliens
Indianer im Amazonas-GebietIm Amazonas-Gebiet liegt der größte Regenwald der Welt. Dort gibt es sehr viele spannende Tiere: kleine Totenkopfaffen, Jaguare oder riesige Schlangen wie zum Beispiel Anakondas. Einige davon hast du sicher auch auf dem Bild in der Aktionskarte gefunden.
Im Regenwald gibt es nicht nur Tiere an Land, in den Seen und Gewässern tummeln sich auch über 3.000 Fischarten, darunter der bekannte Piranha mit seinen messerscharfen Zähnen.
Auch leben in den Wäldern ca. 240 einheimische Völker. Zu den bekanntesten zählt der Stamm der Kayapó. Dort lernen die Kinder schon früh mit Pfeil und Bogen zu schießen, gehen auf Schildkrötenjagd und basteln Perlenketten. Für die verschiedenen Feste, die bei den Kayapó gefeiert werden, schminkt sich die ganze Familie mit natürlichen Farben aus Erde, Früchten oder Blättern. Würdest du dich auch so schminken?
 
 
Brasilianische Kampfkunst – Capoeira
Brasilien - CapoeiraCapoeira ist eine brasilianische Kampfkunst bzw. ein Kampftanz, der auf den afrikanischen NíGolo („Zebratanz“) zurückgeht. Capoeira wurde während der Kolonialzeit in Brasilien von aus Afrika verschleppten Sklaven praktiziert und weiterentwickelt. Beim Capoeira vereinen sich Selbstverteidigung, Tanz und Musik zu einem unvergleichlichen Schauspiel. Die Teilnehmer – auch Capoeirista genannt – spielen miteinander. Dabei bilden sie einen Kreis, musizieren und singen, während in der Mitte zwei Capoeristas ihre Künste zeigen. Traditionell gehören zum Capoeira Berimbaus (Musikbogen mit einer Saite), Tamburins und eine Trommel. Beim Spiel zeigen die Spieler artistische Meisterleistungen, stehen nur auf einer Hand, auf dem Kopf, vollführen gekonnt Figuren, die jeden in Erstaunen versetzen, wie du auf dem Bild links gut erkennen kannst.
 
 
Jaguar oder Gepard?
Jaguar mit KindernNicht einfach, die Tiere auf den beiden Fotos auseinander zu halten, oder? Links siehst du den Jaguar, wie er auch im brasilianischen Regenwald vorkommt und rechts den Geparden, der hauptsächlich in Afrika lebt.

Damit du die beiden Tiere auseinanderhalten kannst, musst du genau auf ihr Gesicht und das Fell achten: Beim Gepard laufen zwei dunkle Fellstreifen an den Augen herunter, die sogenannten „schwarzen Tränen“ und sein Fell ist gepunktet.
Gepard mit Kindern
Der Jaguar hingegen hat diese „schwarze Tränen“ nicht und sein Fell ist fleckig. In diesen Flecken befinden sich die Punkte, die auch beim Geparden vorhanden sind. Nur, wenn euch eine Großkatze mit gepunkteten Flecken begegnet, handelt es sich also um einen Jaguar.
 
 
Hier geht es zurück zum Login-Bereich des Länderbriefes Brasilien.